Bundesheer: 400 Jugendliche strömen in den Fliegerhorst Vogler

205

Jugendlager der Bezirksfeuerwehr zu Gast

Hörsching, 17. Juli 2023; Ab halb neun Uhr morgens beginnt sich eine Schlange
an roten Fahrzeugen im Bereich der Wache der Kaserne Hörsching aufzustellen.
An die 400 Jugendliche mit ihren Betreuern kommen in Bussen der einzelnen
Feuerwehren aus dem Bezirk Kirchdorf, wo sie gerade an einem Jugendlager
teilnehmen, zum Tor, um vom Öffentlichkeitsarbeits-Team des Militärkommandos
in Empfang genommen zu werden.

Nach der Kontrolle geht es in Kolonne zum Ort des Geschehens – Ziel ist der
Bereich der Flughafenfeuerwehr und der Fliegerwerft.
Am Vorfeld der Hangars sind für die Besucher aufgestellt eine Hercules, zwei
Hubschrauber vom Kommando Luftunterstützung, ein Sanitätsfahrzeug der
Feldambulanz, ein AC-Deko-Fahrzeug der ABC-Abwehrkompanie des
Panzerstabsbataillons, zwei Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehr.

Nach der Begrüßung startet eine Verladeübung der C130-Hercules. Alle können
sehen wie die großen Ladepakete herangebracht und in den Transportraum der
Maschine geschoben werden. Im Anschluss werden diese wieder entladen und
demonstriert wie ein Sanitätscontainer für medizinische Transporte denselben
Weg macht.

Danach konnten sich alle Teilnehmer die vorbereiteten Stationen mit den
Fahrzeugen, die Fliegerwerft und eine dynamische Gefechtsvorführung der
Stabskompanie des Militärkommandos ansehen. Die Fragen reichten von der
Ausbildung der Soldaten, über technische Details der hergezeigten Geräte und
Fahrzeuge und welche Möglichkeiten eine Lehre in der Werft biete.

Zur Erinnerung gab‘s ein Gruppenfoto mit der Hercules. Vor der Rückfahrt ins
Jugendlager stärkten sich alle Teilnehmer in der Truppenküche. Viele Eindrücke,
darunter wie eine Fracht mittels Winde vom Hubschrauber abgeseilt wird und wie
angenehm der Wind am Flughafen bei den herrschenden Sommertemperaturen
sein kann, nahmen die Jugendliche mit nach Hause.