Für den Befehlsbereich 4 OBERÖSTERREICH

Ausgabe 11

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Im August jährt sich das Hochwasser von 2002 zum zwanzigsten Mal. Zwei knapp aufeinanderfolgende Starkniederschlagsereignisse führten zur Katastrophe.
Die Niederschläge ließen viele Wasserläufe über die Ufer treten, es standen ganze Landstriche unter Wasser. Stark betroffen waren in Oberösterreich vor allem das Mühlviertel sowie unzählige Ortschaften entlang der Donau. Landeshauptmann- Stellvertreter aD Franz Hiesl, Brigadier Dieter Muhr, Oberst Martin Bogenreiter, Oberbrandrat Ing. Hubert Schaumberger und Oberst iR Hannes Mittermair erinnerten sich an die Ereignisse von damals.

Resümee: Um solche Naturkatastrophen zu bewältigen, sind gemeinsame Übungen und Ausbildungen der Einsatzorganisationen zwingend erforderlich.
Im privaten Bereich gilt es, sich gegenseitig und nachbarschaftlich zu helfen.

Doch lesen Sie nun selbst!
Gerhard Oberreiter

EMPFOHLEN

Feuerspucker

6. Dezember Auftritt der Perchten in Hörsching. Tantalus Pass, ein Verein, der sich dem Brauchtum des  Perchtenwesens widmet, hatte seinen Auftritt am Fliegerhorst Vogler. Perchten...