Für den Befehlsbereich 4 OBERÖSTERREICH

Bundesheer entsendet Katastrophenhilfeeinheit in das Erdbebengebiet in der Türkei

Vier Oberösterreicher sind unter den freiwilligen Helfern

Am 7. Februar 2023 um 11 Uhr erhielt die Hercules (C-130) Transportmaschine
des Österreichischen Bundesheeres den Time-Slot um Richtung Türkei abzuheben.
Die Maschine war seit den Morgenstunden abflugbereit. Am Zielflughafen Adana „stapelten“
sich die Luftfahrzeuge, die die internationale Hilfe ins Land bringen.

Die Hercules (C-130)

In der Maschine befand sich das sogenannte Vorkommando des
Katastrophenhilfeelements „Austrian Forces Disaster Relief Unit“ (AFDRU) des
Bundesheeres in der Stärke von acht Mann. Major Bernhard Lindenberg leitet den Einsatz
dieser Truppe vor Ort.

„Die rasche Einsatzfähigkeit unserer Soldatinnen und Soldaten zeigt, wie wichtig es
ist, für die Bewältigung extremer Situationen Experten mit dem erforderlichen Know-
how und das nötige Material dafür bereitzuhalten. Die Folgen der Erdbeben in der
Türkei und in Syrien sind verheerend und nach wie vor sind viele Menschen unter
den Trümmern begraben. Für uns ist es wichtig dort zu helfen, wo helfende Hände
ganz dringend benötigt werden. Unser Bundesheer wird daher gemeinsam mit
freiwilligen Helfern und mit den örtlichen Rettungsorganisationen in einem
humanitären Einsatz unterstützen und bei der Suche nach Verschüttenden helfen. Ich
wünsche allen Soldatinnen, Soldaten und Zivilbediensteten für diesen
herausfordernden Einsatz viel Kraft. Kommen Sie gesund wieder nach Hause!“
, sagte
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Aus Oberösterreich befinden sich unter den Freiwilligen ein Soldat der ABC-
Abwehrkompanie des Panzerstabsbataillon 4 aus Hörsching, zwei Rettungshunde mit
Hundeführer der Freiwilligen Feuerwehr Traun und ein weiterer OÖ Soldat, der für die
IT-Verbindungen zuständig sein wird.

Der Katastrophenhilfeeinsatz ist nach derzeitigen Planungen für etwa zehn Tage
anberaumt. Das AFDRU-Katastrophenhilfeelement ist so strukturiert, dass drei Rette-
und Bergegruppen an zwei getrennten Suchorten zum Einsatz kommen können.
Sanitäts-, Logistik- und Hygieneexperten des Bundesheeres unterstützen die
AFDRU-Retter bei ihrem Einsatz.

Katastrophenhilfeeinheit des Österreichischen Bundesheeres
Die „Austrian Forces Disaster Relief Unit“ (AFDRU) ist das Katastrophenhilfeelement
für „Urban Search and Rescue“ (USAR) des Österreichischen Bundesheeres.

EMPFOHLEN

Feuerspucker

6. Dezember Auftritt der Perchten in Hörsching. Tantalus Pass, ein Verein, der sich dem Brauchtum des  Perchtenwesens widmet, hatte seinen Auftritt am Fliegerhorst Vogler. Perchten...