Für den Befehlsbereich 4 OBERÖSTERREICH

Bundesheer-Kinderbetreuungsaktion endet in oberösterreichischen Kasernen

Hörsching am 5. September; rund 120 Kinder konnten in den letzten Wochen
nahe am Arbeitsplatz ihrer Mütter oder ihrer Väter ihre Ferien verbringen. Das
Bundesheer ermöglichte an den Standorten Ried im Innkreis, Wels und Hörsching
eine Betreuung der Kinder von Angehörigen des Bundesheeres im Sommer. Die
Betreuung lag in den professionellen Händen von Elementarpädagoginnen, die
ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt hatten.
Die Kinder konnten bei den heißen Temperaturen im Wasser planschen und
abkühlen, im Sandkasten Burgen bauen, sich in Geschicklichkeitsspielen
ausprobieren oder an Ausflügen und Besichtigungen teilnehmen.

Die Kinder hatten viel Spaß, lernten teilweise durch Besuch und Kontakt mit den
Soldaten und Zivilbediensteten den Alltag ihrer Eltern kennen.
Der Vorteil für die Eltern dieses Angebots lag in einer besseren Vereinbarkeit
zwischen Beruf und Familie. Sie brachten ihren Nachwuchs in der Früh mit in die
Kaserne, übergaben sie den Betreuerinnen und konnten sie am Nachhauseweg
wieder abholen. Alle hatten kürzere Wege, ersparten sich Fahrzeit und konnten
gewannen Familienzeit.


Eine von den Mitarbeitern gelobte Aktion und die Anmeldezahlen zeigen den
Bedarf an einer guten und professionellen Betreuung in einer Zeit, wo derzeit
viele Kinderbetreuungseinrichtungen meist geschlossen haben.
Jetzt vorm Schulstart bzw. der Rückkehr in die Kindergärten endet dieses
Angebot.

EMPFOHLEN

Angelobung 486 junger Soldaten im Innviertel

4 Garnisonen, 2 Brigaden an einem Ort – wennSelbstverständliches normal ist Am 28. Juli 2023 wurden 486 Rekruten im Beisein desWirtschaftslandesrat Markus Achleitner, NR Ing....
Illustrierte Zeitschrift