Für den Befehlsbereich 4 OBERÖSTERREICH

Soziales Lagebild im ÖBH

Hörsching, 24.Jänner 2022; Das Bundesministerium für Landesverteidigung hat die
neueste Studie über das Soziale Lagebild im Österreichischen Bundesheer präsentiert.
Dieser Bericht wird seit 2016 erhoben und zeigt über die Jahre eine positive Entwicklung.

Die Frau Bundesminister Klaudia Tanner unterstrich: „Das Bundesheer ist durch seinen
unermüdlichen Einsatz während der Pandemie sehr stark belastet. Ich bedanke mich für
ihren Einsatz, der nun schon zwei Jahre dauert. Alle Kommandanten sind gefordert, durch,
Führung und Hilfestellung die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu unterstützen, zu
entlasten und zu fördern.“

Der Militärkommandant von Oberösterreich, Brigadier Mag. Dieter Muhr, legt auch ein
besonderes Augenmerk auf die Führungsqualitäten der Kommandanten: „Die erhobenen
Daten der Studie sind uns ein Ansporn diese positive Tendenz beizubehalten und bei der
Einschätzung der Vorbildwirkung die Werte vor der Pandemie zu erreichen. Wir sind uns
bewusst, dass die Pandemie und die dadurch erhöhte Anzahl an Inlandseinsätzen allen
viel abfordert. Erfreulich ist besonders, dass die Kameradschaft und somit das Vertrauen
zu- und untereinander stark ausgeprägt ist.“

EMPFOHLEN

Namensvettern Ralf und Dieter Muhr

Desktop-Version herunterladen Mobile-Version herunterladen Militärkommandant Brigadier Dieter Muhr lud den technischen Direktor des LASK Ralf Muhr zu einem Besuch ins Militärkommando Oberösterreich nach Hörsching ein. Am...